Mousse von der Zartbitterschokolade (Rezept)

Rezepte aus unserer Restaurantküche

Unsere Speisekarte wechselt regelmäßig, im Einklang mit der Saison und je nach Verfügbarkeit von frischen Lebensmittel und besten Zutaten – und das ist gut so. Eine der festen Größe allerdings und beständig in unserer Karte bei den Desserts zu finden ist unser inzwischen berühmtes Zartbitterschokoladen-Mousse. Es schmeckt nicht nur köstlich und lässt die süßen Herzen unserer Gäste höher schlagen, am Beispiel dieses Desserts lässt sich auch ein wenig die Philosophie des Hauses festmachen. An sich ist das Mousse au chocolat ein einfaches Dessert, welchem in vielen modernen Küchen immer weniger Beachtung geschenkt und welches in folgedessen häufig als banal und altmodisch abgetan wird. Bei uns im Alten Wirt ist das ein wenig anders: Wir schätzen das Einfache und Bodenständige, mit Raffinesse und Leidenschaft in der Küche und vor allem mit qualitativ hochwertigen Lebensmittel und Zutaten zubereitet, verleihen wir dem unscheinbaren und fast vergessenen Nachtisch-Klassiker eine Möglichkeit seinen Zauber auf Zunge und Gaumen voll zu entfalten.

Bei uns wird das frische Mousse traditionell aus der großen Kupferschüssel geschöpft und direkt auf ihrem Teller am Tisch angerichtet. Frischer geht es nicht. Und weil über die Jahre nicht nur die Fangemeinde des Zartbitterschokoladen-Mousse sondern auch die Nachfragen nach diesem Bio-Rezept und Rezepturen zu dieser himmlisch schokoladigen Köstlichkeit gewachsen sind, haben wir nachfolgend unser Hausrezept für Sie abgetippt.

Wir wünschen viel Freude beim “Nachkochen” und Genießen. Sollten Sie einmal keine Lust haben selbst in der Küche zu stehen oder die benötigten Zutaten bei Ihnen alle sind… Sie wissen ja wo sie uns finden. Wir haben übrigens jeden Tag geöffnet und freuen uns auf darauf Sie verwöhnen zu dürfen.

Mousse von der Zartbitterschokolade

für 4-6 Portionen

Zutaten:

250g Zartbitterkuvertüre

40g Butter

Espresso

4 Eiweiß

60g Zucker

350g Schlagsahne

Zubereitung

Zu Beginn schmilzt man über dem nicht kochenden Wasserbad in einer geräumigen Schüssel die Zartbitterkuvertüre und die Butter und rührt beides zusammen mit einem kräftigen Espresso zu einer geschmeidigen Creme.

Nun schlägt man die Eiweiße zu einem steifen Schnee auf. Den Zucker fügt man hinzu, wenn das Eiweiß schon leicht schaumig ist, so bekommt es das größte Volumen. Weiters benötigt man 350g aufgeschlagene Sahne.

Der Bio-Rezept-Tipp vom Alten Wirt Küchenchef: Zuerst wird nun das Eiweiß in die handwarme Schokolade eingerührt. Sie verliert hier größtenteils ihr Volumen, macht aber die Masse locker und aufnahmefähig für die Sahne.

Das erste Drittel Schlagsahne wird nun eingerührt und der Rest vorsichtig untergehoben. Nun die Mousse mit Frischhaltefolie abdecken und noch einen guten halben Tag im Kühlschrank lassen, bevor man sie genießt.

Servieren: Mit einem heißen Esslöffel lässt sich das Mousse dann mühelos und fachgerecht in schöne Nocken abstechen.

Guten Appetit!